Aktuelles

Dezember 2020

Endlich hat es in Zimbabwe seit Jahren wieder ausreichend geregnet!

Der kleine Staudamm bei Hozheri

18.12.2020     Weihnachts-Spendensaktion für OEAS

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer

unserer Weihnachts-Spendensaktion für OEAS,

zu allererst möchten wir uns bei euch allen herzlich bedanken für eure großzügigen Spenden!

Die Aktion konnte in diesem Jahr mit eurer Hilfe wieder durchgeführt werden - und sie war ein großer Erfolg. Im Verlauf der letzten Tage wurde der Spendentopf immer größer, so dass wir kurzfristig den geplanten “Lebensmittel-Korb” mit wesentlichen Gaben erweitern konnten:

Im OEAS-Büro vorbereitete Lebensmittel und Bücher / Kauf von Saatgut

 

Zuerst hatten wir Willie Chakauya von OEAS signalisiert, dass er für alle 70 Waisenkinder jeweils zusätzlich ein kleines Buch besorgen solle. Er hat darauf hin eine altersgerechte kleine Auswahl zusammengestellt und gekauft. Vermutlich ist dies für viele “unserer” Kinder das erste eigene Buch.

 

Mit weiteren Spendengeldern   konnte Willie dann auch zusätzlich proteinhaltige Nahrungsmittel zufügen. Erschwinglich waren Bohnen und “Kapenta” – getrocknete Kleinfische aus einheimischen Gewässern.   

Und weil es seit ein paar Tagen in Gweru endlich wieder ausreichend geregnet hat, haben wir noch Saatgut     für Mais, Hirse, Rapoko und Bohnen gekauft. Dann kann zu Ostern hoffentlich selbst geerntet werden!

 

Euch allen wünschen wir Frohe und Besinnliche Weihnachtstage und ein Corona-freies  Neues Jahr 2021 !

 

Klaus Weber (für den Vorstand von IPA e.V.)

11.12.2020      IPA sagt Danke.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern für ihre großzügigen Spenden das Jahr über und besonders jetzt in der vorweihnachtlichen Zeit.

Dank Ihrer Hilfe können viele Waisen, die von OEAS betreut werden, sowie die Kinder im Children's Home Rosedale in Gweru dem Fest mit hoffnungsvollen Augen entgegen sehen.

Aber auch die Schulgemeinschaft der Neshangwe High School ist glücklich, wieder Wasser und Strom zu haben, nachdem IPA die vom Blitz beschädigten Anlagen hat reparieren lassen.

Ob bei der Mutoredzanwa Primary School schon in allen Räumen die elektrischen Lichte aufgehen werden rechtzeitig zu Weihnachten, ist noch nicht sicher, da es IPA erst diese Woche gelungen ist, Kabel und anderes Material dafür dorthin zu bringen.

Sicher werden sich auch die von IPA individuell geförderten Personen sehr über ein Weihnachtsgeschenk freuen.

 

Noch ist aber nicht Weihnachten und wer noch spenden möchte, auch schon für Projekte im nächsten Jahr, dem sei im Voraus gedankt.

 (zur Spendenseite )

 

Wir wünschen Allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und bleiben Sie gesund!

 

28.09.2020     Schulen in Simbabwe wieder geöffnet

Nach dem Ende des am 25.03.2020 wegen der Corona Pandemie landesweiten Lockdown sind Schulen in Simbabwe wieder geöffnet.

Vornehmlich Privatschulen nehmen den Unterricht wieder voll auf.

Staatliche Schulen beginnen gestaffelt zunächst mit Abschlussjahrgängen, später mit weiteren Jahrgängen.

Unterricht findet an den meisten staatlichen Schulen tatsächlich wenig statt, weil die Lehrer sich wegen ihres unzureichenden Gehaltes außerstande sehen, ihre Tätigkeit auszuüben. Ihr Gehalt entspricht zu diesem Zeitpunkt mit ca. USD 40 etwa 1/10 dessen, was sie noch im Oktober 2018 erhielten. Später wurden ihre Gehälter auf ca. 190 USD angehoben. Es nehmen wieder mehr Lehrer ihre Tätigkeit auf.