Orphans Educational and Agricultural Support

Nach dem Tode von Sr. Francis Kobets im Juni 2018 wurde OEAS von den Maryknoll Sisters aufgelöst, weil keine Schwester zur Fortführung der Projektarbeit zur Verfügung stand.

IPA hat sich verpflichtet, die 38 Waisenkinder in und um Gweru weiterhin zu betreuen. Dazu hat IPA den früheren Mitarbeiter von OEAS Willie Chakauya übernommen. Willie kümmert sich nun persönlich um das Schicksal dieser Kinder, die entweder in der Obhut ihrer Großeltern oder gar alleine als Kinderfamilie leben. IPA bezahlt die Schulgebühren und sorgt sich um den Lebensunterhalt der Kinder.

Die Kinder werden in Zusammenarbeit mit den Gemeindevorstehern angeleitet, Mais und Gemüse  anzubauen.

 

Dankesbrief von Sr Francis Kobet zu Weihnachten 2015

 

Sr. Frances Kobets war unsere Kollegin im landwirtschaftlichen Department am Gweru Teachers College und hat vor ein paar Jahren ein Projekt zur Betreuung  von Waisenkindern im ländlichen Bereich aufgebaut:  „Orphans Educational and Agricultural Support“.

Zusammen mit einigen simbabwischen Mitarbeitern unterstützt sie Kinder, deren Eltern gestorben sind, in ihrem Kampf ums tägliche Überleben und zusätzlich deren Schulbildung zu ermöglichen. 60 % der Kinder lebt in „childheaded families“ , wo also keine Erwachsenen sondern die Kinder selbst die Familie leiten. 30 % lebt nur mit einem Elternteil, wobei diese häufig auch selbst krank sind. Insgesamt sind 5 betreute Kinder selbst HIV-infiziert.

Außerdem werden in Gweru behinderte und benachteiligte Kinder gefördert, die vor Ort im Büro unter extrem engen Bedingungen betreut werden.

Wir haben durch IPA die Schulgebühren von 40 Primarschülern (19 Mädchen, 21 Jungen) und von 53 Sekundarschülern (32 Mädchen, 21 Jungen) mit 6000 US$ übernommen.

Es bleibt für die Zukunft eine große Herausforderung für IPA, diese engagierten Mitarbeiter bei OEAS finanziell weiter zu unterstützen.

KM

 

Lesen Sie hier einen Bericht über die Tätigkeiten und Erfolge von OEAS:  

 

OEAS BERICHT
OEAS Orphans Achievements Sample 2015.pd[...]
PDF-Dokument [4.8 MB]