„Rosedale“ Midlands Childrens Home

Wir trauern um Gertrud Scheu. Sie starb am 23. Maerz 2013 in Gweru
TETE GERTRUD SCHEU.pdf
PDF-Dokument [77.1 KB]

Videobericht über die Arbeit im Waisenhaus. Von Jan Fielitz, Maerz 2013

Vor etwa 30 Jahren wurde das Kinderheim von Gertrud Scheu, einer Sozialarbeiterin aus der Schweiz, und engagierten Menschen in Gweru als gemeinnütziger Verein gegründet.

Häufig werden die Kinder als Babys dort eingeliefert, weil sie keine Angehörigen mehr haben. Gegenwärtig werden 60 Kinder vom Kleinkind bis ins Schulalter betreut.

Wir haben uns bei häufigen Besuchen davon überzeugen können, dass sowohl vormittags die Kleinsten liebevoll versorgt werden, als auch nachmittags den Schülerinnen und Schülern bei ihren Hausaufgaben geholfen wird.

Vor einigen Jahren wurde  zusätzlich ein Gelände erworben, wo Jugendliche leben und Feldarbeit erlernen können, die nicht in der Lage sind, ohne Hilfe in der Gesellschaft zu leben. Die Leitung des Heimes ist seit einigen Jahren an Frau Lenzeni Kamwendo übergeben worden, doch Gertrud Scheu ist nach wie vor die liebevolle Großmutter für alle Kinder.

Sie pflegt auch den Kontakt zu den Freunden in der Schweiz und in Deutschland, denn nur mit dieser Hilfe kann das Kinderheim seine Arbeit leisten.

 

Es besteht die Möglichkeit über IPA e.V.  Geldspenden an das Kinderheim zu leisten oder eine Patenschaft für ein Kind zu übernehmen, mit dem dann ein persönlicher Kontakt vermittelt wird.

Berichte von Gertrud Scheu aus Simbabwe und über  die Kinder werden wir auf der Homepage veröffentlichen.